Qualitätsmanagement für Privatärzte

In jeder Praxis ist das Qualitätsmanagement ein permanentes und vielseitiges Thema. Hierbei geht es um die inhaltliche Qualität der Arbeit, der Arbeitsabläufe, die Verbesserung der Kommunikation an den Schnittstellen Patient – Arzt – Praxisteam, der Marketingqualitäten und der Personalführung, um nur einige Bereiche zu nennen.

Prozessorientierte Verbesserungen

Der Arzt und sein Praxisteam befinden sich in einem stetigen Veränderungs- und Verbesserungsprozess, der durch innere und äußere Anregung und Auffrischung permanent in einer laufenden Entwicklung ist.

Privatärztlicher Bundesverband – wir setzen auf Qualitätsmanagement


Obwohl Qualitätsmanagement für Privatärzte nicht verpflichtend ist, hält der PBV diese Verbesserungen der prozessorientierten Qualität für extrem wichtig. Zum einen sichert dies die Qualität der ärztlichen Leistung und verhindert Fehler, zum anderen beugt es z. B. Schadensersatzforderungen gegen den Arzt vor.

Ein erfolgreiches und zufriedenes Arbeiten als Arzt, Praxisteam und letztendlich natürlich ein erfolgreich behandelter Patient sind die Ergebnisse dieses Prozesses.

Der PBV veranstaltet regelmäßig Fortbildungen für Privatärzte zu diesem Thema und unterstützt seine Mitglieder bei der Erstellung eines Qualitätsmanagement-Systems. Bei Fragen in Bezug auf die Qualitätssicherung vermitteln wir unseren Mitgliedern kompetente Ansprechpartner.

Eine erste Orientierungsmöglichkeit bietet hier auch ein Blick in die ÄQSI-Datenbank (Ärztliche Qualitätssicherungsinitiativen) der Bundesärztekammer www.aeqsi.de.

Diese Datenbank gibt eine Übersicht über Qualitätssicherungsprojekte und -initiativen in Deutschland und wird laufend aktualisiert.

Auch Sie können davon profitieren – werden Sie Mitglied im Privatärztlichen Bundesverband

Hier können Sie sich anmelden: Mitgliedsantrag zum Download

 
Privatärztlicher Bundesverband • Dreisamstraße 1 • 76337 Waldbronn • Telefon 07243-715363