Die Privatärztliche Praxis (PÄP)

Das Organ des Privatärztlichen Bundesverbandes

Wir behandeln in der Privatärztlichen Praxis aktuelle Themen, die Privatärzten auf den Nägeln brennen

In der PÄP werden Ankündigungen und Informationen für unsere Mitglieder aufbereitet und kommentiert. Unser Augenmerk liegt dabei auf den besonderen Belangen der privatärztlich geführten Praxis. Zusätzlich werden wirtschaftliche, rechtliche und medizinische Themen behandelt, die für Privatärzte relevant sind.

 

Die Privatärztliche Praxis – Basisinformationen, die sich speziell an Privatärzte richten

Daneben wird die PÄP von Mitgliedern sehr geschätzt, weil wir Veröffentlichungen bieten können, die ausschließlich für den Kreis der niedergelassenen Privatärzte interessant sind. Hierzu gehören Abrechnungsfragen für Privatärzte, der Umgang mit den Versicherungen, Fragen der Praxisführung für Privatärzte, des Qualitätsmanagement für Privatärzte und des Praxismarketings für Privatärzte, um nur einige zu nennen. Die Privatärztliche Praxis (PÄP) erscheint 6 x pro Jahr.

 

Für Nichtmitglieder veröffentlichen wir hier gekürzte Ausgaben der PÄP.


Die Privatärztliche Praxis (PÄP) ist ein kostenfreier Service für alle pbv-Mitglieder!